Bitte benutzen Sie zum Drucken die Print-Funktion im Seitenfuss!
 
Mann Frau Gruppe
 
Dies ist die Frau-Version
Wenn Du ein Mann bist, hier klicken:
"Ohne die Frau könnte der Mann nicht Mann heißen,
ohne Mann könnte die Frau nicht Frau genannt werden."

Hildegard von Bingen (1098 - 1179)
Konkret
Rituelle Struktur:
Wir sehen es als unsere Aufgabe, einen Raum zu schaffen und zu halten, der Präsenz, Bewußtsein und Aufmerksamkeit ermöglicht. Wir sitzen im Kreis. Regeln und einfache rituelle Strukturen bewahren den Raum, so dass Dichte entsteht und Wesentliches geschehen kann. Ansonsten sind wir beide einfach dabei.
Kontinuität:
Teil einer solchen regelmäßigen Gruppe zu sein bedeutet, einen neuen kon­tinuierlichen Rhythmus in deinem Leben zu haben. Diese Kontinuität schafft die Grundlage für organisches Wachstum und nachhaltige Veränderung.
Regeln:
Unglücklicherweise ist es beinahe ein kollek­tives Ideal, in den heiklen Angelegen­heiten der Liebe so unbewußt wie möglich zu sein.
C.G. Jung
Keine Paare: Dein Weg als Frau ist Dein ureigener und es ist wichtig, für diese Stunden ohne Partner zu sein, außerhalb der "Gravitation", die Dich gewöhnlich ins Alte zurückzieht. Der Gewinn für Deine Partnerschaft bist Du.

In der Mann-Frau-Spannung bleiben bedeutet, sie nicht durch sinnliche Begegnung aufzulösen, sondern sie zu halten und zu erforschen: "Was ist das, was ich in dem Mann sehe, der mich fasziniert? Ist er das? Was ist das eigentlich, was ein Mann in mir sieht? Bin ich das?" Ziel der Gruppe ist nicht, hier Deinen Partner kennenzulernen, sondern Dich selbst kennenzulernen als "Frau in Bezug auf den Mann".

Mindestteilnahmezeit 3 Monate: Die Gruppe fluktuiert, manche werden Monate, vielleicht Jahre dabei sein. Eine Teilnahmezeit, die Sinn macht, beträgt wenigstens 3 Monate.

Wöchentliche Teilnahme: Ausnahmen und Auszeiten werden von Dir spätestens eine Woche vorher deklariert. Es gibt keine Ferienzeiten. Die Gebühr ist durchlaufend (Ausnahme: Auszeiten von mehr als 4 Wochen).

Die Themen
Alltag
Auch wenn die handfeste Alltagstauglichkeit unserer neuen Erfahrungen wichtig ist, wollen wir keine Berufs-, Beziehungs- und Alltags-Coaching­gruppe werden, sondern immer wieder das Bewußtwerden Deines Frauseins in den Mittelpunkt stellen. Denn dieses Bewußtsein ist es, mit dem Du Deinen Alltag kreierst.
Zeitgeist
Wir belächeln heute manches, was man früher für unzweifelhaft wahr hielt. Genauso werden in Zukunft Menschen für vieles ein Lächeln haben, das wir heute für unzweifelhaft wahr halten. Warum mit diesem Lächeln nicht schon jetzt beginnen?
Spiritualität
Wir arbeiten mit einem Modell von persönlicher Entwicklung, das die Vorstellung eines Eingebettetseins in etwas "Größeres" impliziert. Und wir wissen genug darüber, um zu wissen, dass wir darüber nichts wissen können
"Intellektuelle Redlichkeit" nennt es Karl Popper
. Wir versuchen, diesem Größeren gerecht zu werden, indem wir es nicht benennen und frei von Dogmen, Ideologien und spirituellen Fantasie­vorstellungen bleiben.

Bewußt werden als Frau heißt, zu erforschen:
Wer bin ich als Frau?
Wie sehr eine Frau sich auch anstrengt – niemals wird sie ein so guter Mann werden wie ein Mann.
Worin liegt Sinn und Aufgabe meines Lebens? Worum geht es? Was ist für mich das Wesentliche? Wem diene ich? Was ist mein Wert als Frau? Wie lange brauche ich vorm Spiegel, um mich geachtet und geliebt zu fühlen? Wie mutig bin ich, meinen Schatten zu kon­frontieren und ihn als mein Eigenes zu mir zu nehmen?
Was will ich als Frau?
Wie komme ich in meine Kraft? Was schulde ich mir selbst und was ist meine Verantwortung gegenüber anderen? Wieviel Raum und Zeit brauche ich für mich selbst? Was ist mir so wichtig, dass ich dafür über meine Grenzen gehe?
Wie liebe ich als Frau?
Wie frei, mutig und lebendig lebe ich Liebe und Gefühle? Wie bewußt und präsent bin ich in meiner Lust? Habe ich die Größe, mich zu verschenken und hinzugeben? Kann ich gut nehmen? Genügt mir meine Freiheit? Welche Sünden werde ich am Ende meines Lebens bereuen, sie nicht getan zu haben?
Wie tief reiche ich als Frau?
Welcher Quelle entspringt meine Seele, mein Gefühl, meine Liebe? Was tue ich, um diese Quelle rein und sprudelnd zu halten?
Und was ist dieses andere, der Mann?
Zu sehen und zu hören, wie Männer wirklich "ticken" in einem Kontext von Offenheit und Authentizität, in dem es ihnen nicht darum geht, andere zu übertrumpfen, um uns anwesenden Frauen zu imponieren.  
 


 
 
 
Kontakt    Druck-Version    Aktualisiert : 19.8.2018